Hundetraining

  • Ob der Hund bei Besuch unverh√§ltnism√§√üig bellt, Aggressionen gegen Artgenossen oder Menschen zeigt, nicht allein bleiben kann, allgemein √ľberm√§√üig √§ngstlich ist, Radfahrer oder Jogger jagt oder wenn Kommunikationsdefizite anderer Art zwischen Hund und Halter bestehen, f√ľr individuelle Problemstellungen empfehlen sich auch individuelle Einzelsitzungen. Damit diese so effektiv wie m√∂glich durchgef√ľhrt werden k√∂nnen, sollte dem ersten Einzeltraining m√∂glichst ein ausf√ľhrliches Beratungsgespr√§ch vorausgehen. So kann sichergestellt werden, dass das Training optimal vorbereitet und von Anfang an zielgerichtet durchgef√ľhrt werden kann.

    Speziell beim Auftreten von unerw√ľnschten Verhaltensweisen au√üerhalb der eigenen vier W√§nde kann auch ein gef√ľhrter Spaziergang einen ersten Schritt zur Verbesserung darstellen. Hier stehen die Beobachtung und die Analyse der Problematik im Vordergrund.

    Unserer Philosophie entsprechend erfolgen selbstverst√§ndlich auch alle Einzeltrainings ohne die Aus√ľbung jeglicher Art von Gewalt oder Druck.

    Nat√ľrlich k√∂nnen auch alle Elemente aus dem offenen Gruppentraining im Einzeltraining erarbeitet werden, speziell als ersten Schritt, wenn der Hund sich schlecht in Gruppen integrieren kann oder dies Stress f√ľr ihn bedeutet. Wenn Interesse besteht, eine Begleithundepr√ľfung abzulegen, k√∂nnen wir Sie und Ihren Hund f√ľr diese Pr√ľfung vorbereiten.

    In unserer Galerie finden Sie noch mehr Bilder vom Einzeltraining.

  • In unseren offenen Gruppentrainings, die gem√§√ü der Leistungsstufe von Hund und Halter angeboten werden (Welpen, Junghunde, Fortgeschrittene), bieten wir ein gemischtes Programm an, welches Hund und Halter fit f√ľr den Alltag macht.

    Ziel ist es, das Vertrauen und die Bindung des jeweiligen Mensch-Hund-Teams zu fördern und zu stärken. Das Gruppentraining bietet sich dazu besonders an, da es die Herausforderung der Ablenkung durch andere Hunde und Menschen beinhaltet und somit eine erhöhte Konzentration erfordert.

    Das offene Training beinhaltet immer Trainingseinheiten und Freilaufphasen (Spielpausen) und findet an verschiedenen Trainingsorten im freien Gelände statt.

    Verschiedene Themen werden angeboten und angesprochen, um dem Halter Tipps und Anregungen zu geben, im Alltag artgerecht mit dem Hund umzugehen, z.B.

    • Stra√üentraining
    • Dogdance
    • Mobility
    • Mantrailing
    • Obedience
    • und anderes...

    Das Training findet gem√§√ü unserer Philosophie nat√ľrlich ohne Druck und Zwang statt. ‚ÄěWo das Wissen aufh√∂rt, f√§ngt die Gewalt an‚Ä≥, genau das wollen wir vermeiden. Ihre F√ľhrungsqualit√§ten (weiter) zu entwickeln ist unsere Priorit√§t!

    In den Welpenspielstunden wird auf eine gute Sozialisierung Wert gelegt und das kleine ABC des Grundgehorsams erarbeitet. Zwischendurch bleibt nat√ľrlich viel Zeit f√ľr das Spielen mit den Artgenossen.

    Zur Teilnahme an den anderen Gruppen sollten gewisse Voraussetzungen erf√ľllt sein, wie die Vertr√§glichkeit mit Artgenossen. Ist das noch nicht gegeben oder gibt es z.B. im Sozialverhalten Probleme, kann dies selbstverst√§ndlich in einem Einzeltraining angegangen werden.

    Aber machen Sie sich selbst ein Bild und nutzen Sie die Möglichkeit, an unserem kostenlosen Probetraining teilzunehmen!

    In unserer Galerie finden Sie noch mehr Bilder vom Gruppentraining.